Weizenmischbrot mit Flocken

Es handelt sich um ein Weizenmischbrot mit einem Verhältnis von 80 % Weizen- zu 20 % Roggenmehl. Das Brot ist relativ leicht nachzubacken und super lecker und sehr aromatisch. Die Krume ist wunderbar weich und luftig. Durch das Quellstück bekommt das Brot ein kräftiges Aroma.

Ein Brot für Freunde des kräftigen Geschmacks.

Das Rezept reicht für 2 Brote á 1000g

 

 

Weizenmisch_Flocke

Sauerteig

16-18Std. bei Raumtemperatur (26°C)

  • 110 g Roggen VK
  • 110 g Wasser
  • 12 g ASG (Anstellgut)

Quellstück

  • 110 g Sesam (geröstet)
  • 110 g Sonnenblumenkerne (geröstet)
  • 100 g Roggenmalzflocken
  • 100 g Haferflocken
  • 420 g Wasser (70°C-90°C)
  • 28 g Salz

Die Flocken und Kerne mit dem heißen Wasser übergießen. Das Salz dazu und kurz durchrühren. 16 Stunden bei Raumtemperatur quellen lassen.

Hauptteig

  • Sauerteig
  • Quellstück
  • 500 g Weizenmehl 550
  • 200 g Weizenvollkornmehl
  • 300 g Wasser
  • 20 g Frischhefe od. 7g Trockenhefe
  • 2TL Backmalz oder 20g Ahornsirup oder 20g Honig

 

Alle Zutaten 7 Minuten in der Küchenmaschine kneten daran schließt sich eine Teigruhe von 30 Minuten an.
Danach den Teig rund wirken, mit Wasser abstreichen und in Roggen- oder Haferflocken wälzen. Mit dem Schluss nach oben in ein mit einem Baumwollüberzug bespanntes Garkörbchen geben und 60 Minuten bei 32° zur Gare stellen. Bei Raumtemperatur ist die Gare dementsprechend länger.
Den Teigling auf ein Backblech stürzen und in der Mitte einschneiden.

Bei 240° für 15 Minuten mit schwaden anbacken.
Danach noch 45 Minuten bei 180° fertig backen.

Viel Spass beim nachbacken.

 

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar